#Rechtsextremismus

Die aktuellsten rechtsextremismus-News finden Sie auf Hürriyet.de. Tagesaktuelle Nachrichten über rechtsextremismus gibt es hier auf Hürriyet.de. Die neusten Entwicklungen über rechtsextremismus kompakt und übersichtlich auf Hürriyet.de.

Anwalt: Stephan E. will Geständnis ablegen

Anwalt: Stephan E. will Geständnis ablegen

Sein erstes Geständnis im Mordfall Lübcke hatte der Hauptverdächtige Stephan E. überraschend wieder zurückgezogen. Jetzt kündigt sein Anwalt ein neues Geständnis an.

NPD darf doch in Hannover protestieren

NPD darf doch in Hannover protestieren

Die NPD hat einen Erfolg vor dem Verwaltungsgericht errungen. Die Demonstration gegen kritische Journalisten, welche die Polizei untersagte, wurde vom Gericht genehmigt.

Tat gestanden

Tat gestanden

Aus einem Bekennervideo im Internet wissen die Ermittler sehr genau, wie sich der Terrorangriff auf die Synagoge in Halle abgespielt hat. Nun hat der festgenommene Todesschütze auch selbst ausgesagt.

Plattform für Extremisten offline

Plattform für Extremisten offline

Die umstrittene Online-Plattform 8Chan, bei der der mutmaßliche Todesschütze von El Paso ein rassistisches Manifest veröffentlich hat, ist am Montag weitgehend offline gegangen.

Kein Klima der Hetze

Kein Klima der Hetze

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat angesichts des Mordes an dem Politiker Walter Lübcke (CDU) zum gesellschaftlichen Widerstand gegen Hass und Hetze aufgerufen.

Neonazi-Aufmärsche künftig erschweren

Neonazi-Aufmärsche künftig erschweren

Der Aufmarsch der rechtsextremen Partei "Der Dritte Weg" brachte Sachsen zurück in die Schlagzeilen. Solche Bilder will die Regierung in Dresden in Zukunft verhindern.

Rechtsextremismus nicht verharmlosen

Rechtsextremismus nicht verharmlosen

Angesichts der Machtdemonstration der rechtsextremen Partei "Der Dritte Weg" mit Fackeln hat Außenminister Heiko Maas vor einer Erstarkung des Rechtsextremismus gewarnt.

Kritik an Rechtsextremismus-Studie

Kritik an Rechtsextremismus-Studie

Alle zwei Jahre veröffentlicht die Friedrich-Ebert-Stiftung eine Studie zum Thema Rechtsextremismus. Doch die aktuelle Studie muss sich massive Kritik gefallen lassen.

Rechte Szene schwerer zu überwachen

Rechte Szene schwerer zu überwachen

Die rechtsextreme Szene ist momentan sehr fragmentiert. Dies erschwert die Überwachung. Zudem verlagert sich die Szene vornehmlich von der Straße ins Internet.