#Extremismus

Neonazi-Treff endet mit 32 Straftaten

Neonazi-Treff endet mit 32 Straftaten

Die Polizei hat beim Neonazi-Treff im sächsischen Ostritz 32 Straftaten aufgenommen. In den Social Media wurde ihnen vorgeworfen, bei Verstößen zu häufig "weggeschaut" zu haben.

Kein Klima der Hetze

Kein Klima der Hetze

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat angesichts des Mordes an dem Politiker Walter Lübcke (CDU) zum gesellschaftlichen Widerstand gegen Hass und Hetze aufgerufen.

Hunderte bei Lübcke-Mahnwache

Hunderte bei Lübcke-Mahnwache

Hunderte nahmen in Wolfhagen an einer friedlichen Mahnwachen zu Ehren von Walter Lübcke teil. Lübcke war mutmaßlich von Rechtsterroristen auf seiner Terrasse erschossen worden.

Erika Steinbach weist Mitschuld von sich

Erika Steinbach weist Mitschuld von sich

Erika Steinbach, Vorsitzende einer AfD-nahen Stiftung, weist jegliche Vorwürfe zurück, durch radikale Äußerungen eine Mitschuld an der Ermordung von Walter Lübcke zu tragen.

Sami A. muss nicht zurückgeholt werden

Sami A. muss nicht zurückgeholt werden

Das Gericht in Münster hat entschieden, dass der mutmaßliche islamistische Gefährder Sami A. trotz rechtswidriger Abschiebung nicht nach Deutschland zurückgeholt werden muss.

Vier Polizisten des SEKs festgenommen

Vier Polizisten des SEKs festgenommen

Vier Polizisten des Spezialeinsatzkommandos wurden wegen Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz und möglichen Kontakten zur "Prepper"-Szene festgenommen.

Schweigeminute in Köln

Schweigeminute in Köln

In Köln wurde Sonntag der Opfer des Nagelbombenanschlags der Neonazi-Terrorzelle "NSU" gedacht. Tage zuvor wurden Flugblätter mit Hakenkreuzen und Drohungen gegen Muslime gefunden.

Zentralrat moniert zunehmenden Antisemitismus

Zentralrat moniert zunehmenden Antisemitismus

Straftaten im Zusammenhang mit Antisemitismus in Deutschland haben einen starken Anstieg erfahren. Selbst Kippa-Träger sind nicht mehr überall sicher. Das moniert der Zentralrat.

Landgericht rollt Fall neu auf

Landgericht rollt Fall neu auf

Der Fall, in dem sieben muslimische Männer mit "Sharia Police"-Westen durch Wuppertal "patroullierten" kommt erneut vor Gericht. Die Freisprüche wurden aufgehoben.

Angriff auf Haus von jüdischem Ehepaar

Angriff auf Haus von jüdischem Ehepaar

Fußmatte angezündet und "Jude" aufgesprüht: In Niedersachsen ist ein jüdisches Ehepaar Ziel eines mutmaßlich rassistischen und antisemitischen Angriffs geworden.

Sven Lau kommt aus der Haft frei

Sven Lau kommt aus der Haft frei

Der frühere Salafistenprediger und Unterstützer islamistischer Milizen Sven Lau kommt vorzeitig aus der Haft frei. Er habe sich vom Islamismus distanziert.

Neonazi-Aufmärsche künftig erschweren

Neonazi-Aufmärsche künftig erschweren

Der Aufmarsch der rechtsextremen Partei "Der Dritte Weg" brachte Sachsen zurück in die Schlagzeilen. Solche Bilder will die Regierung in Dresden in Zukunft verhindern.

Rechtsextremismus nicht verharmlosen

Rechtsextremismus nicht verharmlosen

Angesichts der Machtdemonstration der rechtsextremen Partei "Der Dritte Weg" mit Fackeln hat Außenminister Heiko Maas vor einer Erstarkung des Rechtsextremismus gewarnt.

Kritik an Rechtsextremismus-Studie

Kritik an Rechtsextremismus-Studie

Alle zwei Jahre veröffentlicht die Friedrich-Ebert-Stiftung eine Studie zum Thema Rechtsextremismus. Doch die aktuelle Studie muss sich massive Kritik gefallen lassen.

Rechte Szene schwerer zu überwachen

Rechte Szene schwerer zu überwachen

Die rechtsextreme Szene ist momentan sehr fragmentiert. Dies erschwert die Überwachung. Zudem verlagert sich die Szene vornehmlich von der Straße ins Internet.