#AfD

AfD muss 400.000 Euro Strafe zahlen

AfD muss 400.000 Euro Strafe zahlen

Weil die beiden AfD-Mitglieder Jörg Meuthen und Guido Reil Spenden aus dem Ausland angenommen haben, soll die Partei nun eine Strafe in Höhe von 400.000 Euro bezahlen.

Dritter AfD-Kandidat fällt durch

Dritter AfD-Kandidat fällt durch

Aller "guten" Dinge sind drei? Nicht unbedingt für die AfD, denn deren dritter Kandidat für den möglichen Bundestagsvizepräsidenten-Posten ist nun auch durchgefallen.

AfD kritisiert die EU

AfD kritisiert die EU

Inmitten der Debatten über dubiose Spenden hat die AfD ihren Europawahlkampf mit harscher Kritik an der EU eingeläutet.

Markus Frohnmaier weist Vorwürfe zurück

Markus Frohnmaier weist Vorwürfe zurück

"Verrückt." - Der Bundestagsabgeordnete der AfD, Markus Frohnmaier, hat die Vorwürfe zurückgewiesen, dass seine politische Arbeit russischem Einfluss unterliege.

Bafög-Reform gefordert

Bafög-Reform gefordert

Eine Erhöhung des Bafögs fordert nun die AfD. Es soll abhängig vom Einkommen der Eltern gewährt werden und außerdem soll es zinslose Darlehnen für Studenten geben.

AfD in Bayern zerlegt sich selbst

AfD in Bayern zerlegt sich selbst

Die AfD in Bayern ist derzeit bis aufs Mark zerstritten. Aktuell wird im Richtungsstreit der Partei mit Ausschlussanträgen operiert.

AfD: Karlspreis für Orban

AfD: Karlspreis für Orban

Diese Woche wurde die Partei von Viktor Orban aus der EVP suspendiert. Dabei hätte er vielmehr den Karlspreis verdient, findet die AfD.

Bus mit AfD-Mitgliedern angegriffen

Bus mit AfD-Mitgliedern angegriffen

Mit Bengalos, Steinen und Farbbeuteln haben Unbekannte einen Reisebus voller AfD-Mitgliedern angegriffen. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen.

AfD: Spendenaffäre sei Anfängerfehler

AfD: Spendenaffäre sei Anfängerfehler

Solche Fehler ließen sich beim Aufbau einer neuen Partei kaum vermeiden, so der parlamentarische Geschäftsführer der AfD zum Umgang mit den Parteispenden aus der Schweiz.

AfD: Eigentor des Verfassungsschutzes

AfD: Eigentor des Verfassungsschutzes

Der Verfassungsschutz hat nun erklärt, er akzeptiere das Urteil und werde die AfD nicht mehr öffentlich als Prüffall bezeichnen. Sehr zur Freude der AfD.