#Ghosn

Klage im Fall Ghosn angekündigt

Klage im Fall Ghosn angekündigt

Frankreich prüft rechtliche Schritte in der Ghosn-Affäre. Als Aktionär habe der Staat dafür zu sorgen, dass die Führung gut funktioniere, so die Argumentation.

Gericht gibt Ghosn-Antrag auf Kaution statt

Gericht gibt Ghosn-Antrag auf Kaution statt

Carlos Ghosn könnte schon bald erneut auf Kaution freikommen. Zumindest gab ein Gericht in Tokio am Donnerstag seinem Antrag darauf statt. Die Kaution liegt bei rund 4 Mio. Euro.

Paris bietet Ghosn konsularische Hilfe an

Paris bietet Ghosn konsularische Hilfe an

Der Automanager Carlos Ghosn ist erneut verhaftet worden, weil er auch bei Nissan betrogen haben soll. Nun hat die französische Regierung ihm konsularische Hilfe angeboten.

Carlos Ghosn erneut festgenommen

Carlos Ghosn erneut festgenommen

Droht Carlos Ghosn eine Ausweitung der Anklage? Fest steht zumindest, dass der frühere Nissan- und Renault-Chef in Japan erneut festgenpmmen wurde.

Carlos Ghosn auf freiem Fuß

Carlos Ghosn auf freiem Fuß

Mehr als 100 Tage ist der Automanager Carlos Ghosn bereits im Gefängnis. Jetzt hat er seine Kaution gezahlt - und soll laut japanischen Medien bereits auf freiem Fuß sein.

Carlos Ghosn könnte auf Kaution freikommen

Carlos Ghosn könnte auf Kaution freikommen

Nach mehr als drei Monaten in japanischer U-Haft sollte nun der Ex-Renault- und Nissan-Chef Carlos Ghosn auf Kaution freikommen. Doch die Staatsanwaltschaft legte Widerspruch ein.

Fall Ghosn: Familie ruft UN an

Fall Ghosn: Familie ruft UN an

Seit November sitzt der Automanager Carlos Ghosn in Haft. Nun will seine Familie die UN einschalten. Seine Haftbedingungen sollen "unmenschlich" und "mittelalterlich" sein.

Verhandlungen zwischen Nissan und Renault

Verhandlungen zwischen Nissan und Renault

Wie soll es zwischen Nissan und Renault nach Carlos Ghosn weitergehen? Darüber wollen die beiden Partner nun beraten. Derweil sitzt Ghosn immer noch in Haft. Ohne Gerichtstermin.

Weniger Gewinn bei Renault unter Ghosn

Weniger Gewinn bei Renault unter Ghosn

Unter dem inzwischen zurückgetretenen Konzernchef Carlos Ghosn hat Renault im letzten Jahr weniger verdient als sonst. Die Betriebsergebnisse des Konzerns sanken stark.

Carlos Ghosn tritt als Renault-Chef zurück

Carlos Ghosn tritt als Renault-Chef zurück

Nach zwei Monaten Untersuchungshaft ist Carlos Ghosn als Konzernchef von Renault zurückgetreten. Dies geschah, nachdem die französische Regierung auf eine Entscheidung drängte.

Ghosn hält sich für unschuldig

Ghosn hält sich für unschuldig

Der Automanager Carlos Ghosn steht in Tokyo vor Gericht. Ihm wird Veruntreuung und Steuerbetrug vorgeworfen. Er hingegen hält sich für unschuldig und greift das Gericht an.

Ghosn will wissen, warum er in Haft ist

Ghosn will wissen, warum er in Haft ist

Seit einem Monat sitzt der Automanager Carlos Ghosn in Japan in Untersuchungshaft. Nun will er den offiziellen Grund dafür wissen. Aktionär Frankreich hält sich dagegen bedeckt.

Japan: Kommt Manager Ghosn frei?

Japan: Kommt Manager Ghosn frei?

Für Japan ein ungewöhnlicher Vorgang: Obwohl Manager Ghosn alle Vorwürfe bestreitet, will ein Gericht die Untersuchungshaft nicht verlängern. Die Staatsanwaltschaft ist alarmiert.

Auch Mitsubishi entlässt Ghosn

Auch Mitsubishi entlässt Ghosn

Nach Nissan entlässt auch Renaults anderer japanischer Allianzpartner Mitsubishi den wegen eines Finanzskandals festgenommenen Topmanager.