#ASF

Die aktuellsten asf-News finden Sie auf Hürriyet.de. Tagesaktuelle Nachrichten über asf gibt es hier auf Hürriyet.de. Die neusten Entwicklungen über asf kompakt und übersichtlich auf Hürriyet.de.

Keine weitere Regulierung des Arbeitsmarkts

Keine weitere Regulierung des Arbeitsmarkts

BASF-Chef Martin Brudermüller hat die Bundesregierung zur Zurückhaltung bei Regulierungen des Arbeitsmarkts gemahnt. Gerade die Chemiebranche operiere in schwierigem Umfeld.

Schwaches zweites Quartal

Schwaches zweites Quartal

Der Chemiekonzern BASF rechnet mit anhaltend schwierigen Zeiten. "Die weltweiten Risiken haben in den vergangenen Monaten deutlich zugenommen", so der Konzern.

Dax startet mit Minus

Dax startet mit Minus

Der Dax ist am Dienstag nach einer starken Gewinnwarnung des Chemiekonzerns BASF mit einem Minus in den Handel gestartet. Grund ist der Handelskonflikt China vs. USA.

Abbau von 6000 Stellen

Abbau von 6000 Stellen

Der Chemiekonzern BASF will bis Ende 2021 weltweit 6000 Stellen abbauen. Das teilte das Dax-Unternehmen am Donnerstag in Ludwigshafen mit. Man wolle schlankere Strukuren.

Hoffen auf Ende des Handelskonflik

Hoffen auf Ende des Handelskonflik

In Ludwigshafen hofft man auf ein baldiges Ende des us-chinesischen Handelskonflikts. Langsam spürt auch die BASF die Auswirkungen des Konflikts. Nun soll der G20-Gipfel helfen.

Gewinn rückläufig

Gewinn rückläufig

In Ludwigshafen hält die BASF ihre jährliche Hauptversammlung. Dabei ist der Gewinn etwas eingebrochen. Gründe sind die Flaute in der Autoindustrie.

Indien: BASF plant erste CO2- neutrale Fabrik

Indien: BASF plant erste CO2- neutrale Fabrik

Die deutsche BASF und der indische Konzern Adani planen eine gemeinsame Produktionsstätte im indischen Gujarat. Es könnte die erste klimaneutrale Fabrik des Chemiekonzerns werden.

BASF will weiter sparen

BASF will weiter sparen

Um seinen Gewinn zu steigern, will der Ludwigshafener Chemiekonzern in den Bereichen Logistik und Entwicklung sparen - und parallel dazu das Geschäft mit China verstärken.