DHA

Zwei Tote beim Absturz eines Kleinflugzeugs in Antalya

12.6.2019 7:10 Uhr

Zwei Personen sind bei einem Flugzeugabsturz in der Türkei im Mittelmeerraum in der Nähe von Antalya ums Leben gekommen, wie die Behörden am 10. Juni mitteilten. Das Kleinflugzeug diente zu Ausbildungszwecken für Flugschüler.

Münir Karaloglu, Gouverneur der Antalya Provinz, sagte gegenüber Medienvertretern, dass drei Menschen beim Absturz verletzt wurden. Das Flugzeug, so die offiziellen Quellen, diente als Trainingsflieger für die zivile Luftfahrtausbildung und stürzte kurz nach Beginn der Flugstunde ab.

Absturzursache bisher unklar

Der Pilot der Maschine, der pensionierte Armeeangehörige Levent Arslan, starb bei dem Absturz. Er war ein ehemaliger türkischer Militäroffizier. Ataberk Gökmen, ein Student der Istanbul Bilgi University, starb ebenso bei dem Absturz. Ein anderer Student der Universität, Devrim Gün, wird in einem Krankenhaus behandelt.

Die Ursache des Absturzes ist bislang unbekannt. Es wird eine offizielle Untersuchung zur Absturzursache geben, fügte der Gouverneur hinzu.

(Hürriyet.de)