imago/Eibner Europa

Zwölf Deutsche beim Tournee-Auftakt dabei

29.12.2018 19:33 Uhr

Olympiasieger Andreas Wellinger, Richard Freitag und Lokalmatador Karl Geiger kamen bei wechselnden Bedingungen an der Schattenbergschanze ohne Probleme unter die besten 50 Springer. Als bester DSV-Adler sprang David Siegel mit 146,2 Punkten auf den 7. Platz.

Ganz vorne landete der Österreicher Stefan Kraft mit 153,1 Zählern. Knapp dahinter wurde der bisherige Überflieger des Winters, Ryoyu Kobayashi aus Japan, Zweiter. Von den insgesamt 13 gestarteten Springern des Deutschen Skiverbands dürfen zwölf in den K.o.-Duellen am Sonntag ab 16.30 Uhr (ZDF und Eurosport) starten. Auch der zuletzt formschwache Severin Freund ist dabei.

K.o.-Duelle mit deutscher Beteiligung:

David Siegel (Baiersbronn/7) - Junshiro Kobayashi (Japan/44) Andreas Wellinger (Ruhpolding/10) - Markus Schiffner (Österreich/41) Richard Freitag (Aue/12) - Wladimir Zografski (Bulgarien/39) Constantin Schmid (Oberaudorf/14) - Manuel Fettner (Österreich/37) Pius Paschke (Kiefersfelden/16) - Daniel Andre Tande (Norwegen/35) Stephan Leyhe (Willingen/17) - Martin Hamann (Aue/34) Felix Hoffmann (Goldlauter Heidersbach/22) - Jakub Wolny (Polen/29) Karl Geiger (Oberstdorf/23) - Anders Fannemel (Norwegen/28) Severin Freund (Rastbüchl/24) - Naoki Nakamura (Japan/27) Markus Eisenbichler (Siegsdorf/30) - Jernej Damjan (Slowenien/21) Moritz Bär (Gmünd-Dernbach/36) - Tami Zajc (Slowenien/15)

(ce/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.