imago images / Poolfoto

Zum AC Mailand? Ozan Kabak will Schalke "so schnell wie möglich" verlassen

11.12.2020 18:05 Uhr

Innenverteidiger Ozan Kabak vom sportlich und finanziell arg gebeutelten FC Schake 04 will offenbar noch in der Wintertransferperiode zu einem anderen Klub wechseln. Wie die "Gazzetta dello Sport" berichtet, "drängt der Spieler darauf, so schnell wie möglich" die Königsblauen zu verlassen.

Demnach soll der AC Mailand bereit sein, 15 Millionen Euro Ablöse für den 20-jährigen türkischen Nationalspieler auf den Tisch zu legen. Die Knappen haben zwar zuletzt immer wieder betont, mindestes 20 Millionen Euro für Kabak kassieren zu wollen, angesichts der gravierenden finanziellen Probleme braucht Schalke allerdings jeden Euro in der Kasse, so dass der Deal durchaus schon bald für weniger Geld über die Bühne gehen könnte.

Starke Konkurrenz in Mailand

Im Gegensatz zum Bundesliga-Letzten Schalke, wo in dieser Saison Abstiegskampf angesagt ist, würde Kabak mit dem AC Mailand um die Meisterschaft mitspielen. Die "Rossoneri" liegen derzeit souverän an der Tabellenspitze und haben in dieser Saison in zehn Spielen erst neun Gegentore zugelassen. Somit hat der Türke mit den derzeitigen Defensive-Stammspielern Simon Kjaer, Matteo Gabbia und Alessio Romagnoli allerdings auch starke Konkurrenz. Zudem sind da noch Mateo Musacchio, der die Mailänder eventuell verlassen wird, und Leo Duarte. Der 24-Jährige hatte allerdings erst zwei Einsätze.

Man darf gespannt sein, ob Kabak schon im Winter das Trikot des AC Mailand überstreift. Laut Gerüchten sollen auch Stadtrivale Inter Mailand, Juventus Turin, Paris Saint Germain und der FC Liverpool an dem Abwehr-Spezialisten dran sein.

(bl)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.