imago images / ITAR-TASS

ZSKA Moskau besiegt Anadolu Efes im Finale

19.5.2019 22:59 Uhr, von Chris Ehrhardt

ZSKA Moskau und der türkische Verein Anadolu Efes standen sich im Finale der Final Four in der Turkish Airlines Euroleague gegenüber. Das Team aus Moskau war über den Sieg gegen Real Madrid, den Vorjahres-Champion ins Finale gekommen und entsprechend der Favorit. Der Rolle wurde Moskau gerecht und siegte am Ende verdient mit 91:83 über den Klub aus Istanbul in der Türkei.

Bereits im ersten Viertel stellte Moskau die Weichen auf den Titel. Mit 29:20 ging das Viertel an Moskau. Im zweiten Viertel kämpfte sich Istanbul zurück und konnte die Partie wieder offener gestalten. Mit 22:15 hatten die Türken die Nase vorne und gingen entsprechend mit einem knappen 42:44-Rückstand in die Halbzeitpause.

Moskau drehte in der zweiten Hälfte weiter auf

Im dritten und vierten Viertel drehten die Russen wieder auf. Mit 24:20 und mit 23:21 wurden die Viertel drei und vier eingefahren. Damit stand das Endergebnis von 91:83 für Moskau fest. ZSKA ist damit der Nachfolger von Real Madrid. Anadolu Efes, denen man vor den Final Four nur Außenseiterchancen einräumte, ist ein würdiger Vize-Champion, der Moskau lange das Leben schwer machte.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.