afp

Zorc zu Sancho-Zukunft: Die absoluten Großklubs sind nicht blind

30.9.2019 10:28 Uhr

Der Sportdirektor von Borussia Dortmund Michael Zorc gibt sich bezüglich der Zukunft des Jungtalents Jadon Sancho keinen Illusionen hin. Ewig würde er wohl nicht beim BVB bleiben.

"Man muss kein Prophet sein, um zu sagen, dass Jadon sicherlich keine fünf Jahre mehr hier spielen wird", sagte der 57-Jährige dem kicker.Über einen Verkauf des 19 Jahre alten englischen Nationalspielers nach der Saison sei zwar "noch keine Entscheidung gefallen", allerdings räumte Zorc ein: "Natürlich sind die absoluten Großklubs nicht blind." Bereits im Sommer war Sancho international heiß begehrt. Als Faustpfand betrachtet Zorc, dass der Flügelstürmer "ganz genau weiß, dass er bei Borussia Dortmund diese positive Entwicklung genommen hat. Ich bezweifle, dass das bei englischen Topklubs so möglich gewesen wäre."

Sieben Millionen für Sancho

Der BVB hatte Sancho im Sommer 2017 für mehr als sieben Millionen Euro aus der U18 von Manchester City verpflichtet. In der vergangenen Saison avancierte das Top-Talent (Vertrag bis 2022) zu einem der auffälligsten Spieler der Bundesliga. Nach den ersten sechs Spieltagen der laufenden Saison stehen für Sancho bereits drei Tore und fünf Assists in der Bilanz.

(be/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.