dpa

Zorc vermeidet Aussage zu Haaland

7.12.2019 16:41 Uhr

Die Spatzen pfeifen es von den Dächern, dass Borussia Dortmund Spaß an Sturmjuwel Erling Haaland (19) von RB Salzburg hätte. Und auch der Youngster scheint nicht abgeneigt zu sein, zum großen BVB zu wechseln. Doch Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc vermeidet es - wie er sagt aus Respekt vor dem Klub - eine klare Aussage zu den Wechselgerüchten abzugeben.

"Haben Sie von mir auch nur ein Wort zu diesem Spieler gelesen?", fragte Zorc vor der Partie gegen Fortuna Düsseldorf beim TV-Sender Sky. "Der Spieler gehört RB Salzburg. Es ist eine Frage des Respekts, dass man nicht öffentlich über Spieler anderer Vereine spricht. Ich habe das auch nicht gerne."

Der 57-Jährige bestätigte nur erneut, dass der BVB im Winter "einen Neuner" für den Sturm verpflichten wolle. "Da arbeiten wir dran. Wir haben noch ein bisschen Zeit", sagte Zorc, der einem Winter-Wechsel des englischen Top-Talents Jadon Sancho (19) eine klare Absage erteilte. "Wir planen weiter mit ihm, er ist ein elementar wichtiger Spieler. Ich sehe kein Szenario, dass er uns verlässt."

(ce/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.