Christoph Reichwein/dpa

Zoobrand Krefeld: Mögliche Verursacher melden sich bei Polizei

1.1.2020 18:34 Uhr

Wurde den möglichen Verursachern der Brandkatastrophe im Zoo Krefeld, bei der um die 30 Affen - darunter fünf Orang-Utans, zwei Gorillas und ein Schimpanse- ihr Leben verloren haben, der Fahndungsdruck zu hoch? Nach der Presskonferenz der Behörden haben sich gleich mehrere Menschen bei der Polizei gemeldet und eingeräumt, dass sie im fraglichen Gebiet zur passenden Zeit sogenannte Himmelslaternen aufsteigen ließen.

Die Polizei hat zuerst einmal die Angaben der Personen, die sich freiwillig gemeldet haben, aufgenommen. Im Anschluss sollen die Einlassungen geprüft werden. Festnahmen gab es keine. Es kann jedoch sein, dass am Donnerstag weitere Befragungen durch die Behörden stattfinden. Bis alle Angaben der Personen geprüft wurden, wird die Polizei von weiteren Stellungnahmen zu Fall absehen.

Zur aktuellen Stunde finden im Zoo Krefeld Brandortuntersuchungen statt, die von speziell ausgebildeten Sachverständigen vorgenommen werden. Dabei wird offensichtlich auch geprüft, wie sich das Feuer in solch einer rasenden Geschwindigkeit ausbreiten konnte und ob wirklich einzelne Himmelslaternen in der Lage sind, einen derartig verheerenden Brand zu verursachen.

(Hürriyet.de)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.