dha

Zivilluftfahrtbehörde: Ab 12. August Ausreise aus der Türkei nach Deutschland nur mit negativem Corona-Test

11.8.2020 10:00 Uhr

Viele Fluggesellschaften haben es schon in ihre Transportbedingungen aufgenommen und jetzt kommt die Anweisung von der obersten Stelle. Die Generaldirektion für Zivilluftfahrt in der Türkei (SHGM) hat über Twitter vermeldet, dass ab dem 12. August die Ausreise aus der Türkei per Flieger nach Deutschland nur mit einem negativen PCR-Test auf das Coronavirus erlaubt ist. Wer diesen nicht vorweisen kann, darf nicht an Bord.

Fluggesellschaften wie die teilstaatliche Turkish Airlines hatten bereits am Freitag, den 7. August verkündet, dass sie zukünftig einen negativen PCR-Test vor dem Boarding verlangen würden. Auch SunExpress folgte.

Mitteilung auf Twitter

Wie die Generaldirektion für Zivilluftfahrt auf dem Kurznachrichtendienst Twitter am Montag schrieb, müsse jeder Passagier, der aus der Türkei ins Ausland fliegen wolle, sich einem Coronavirus-Test unterziehen. Davon ausgeschlossen sind Bürger mit diplomatischem Pass und diejenigen, die bereits im Auslandsdienst stehen.

Wer ab dem 12. August kein Testergebnis vorweisen könne, dürfe nicht an Bord der Flieger Richtung Deutschland. Damit es zu keinen Benachteiligungen für die Reisenden komme, sollen auch die Fluggesellschaften diese Regelung genauestens überprüfen und durchsetzen.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.