Hürriyet

Zincirli Bedesten - einer der eindruckvollsten Basare der Türkei

4.8.2020 11:31 Uhr

Der Basar Zincirli Bedesten, in der Vergangenheit das Zentrum des Handelslebens in der südöstlichen Provinz Gaziantep, hat eine lange Tradition und gilt heute als einer der bekanntesten Märkte in der Türkei.

Dabei kam 1957 fast das Aus, als der 1718 in L-Form gegründete Basar vollständig abbrannte. Doch die örtlichen Behörden ließen sich nicht unterkriegen: Mit viel Engagement wurde Zincirli Bedesten 1965 wiedereröffnet und diente zunächst ausschließlich Tierhändlern und Metzgereibetrieben. 2008 wurde der Basar komplett restauriert. Seitdem erstrahlt er in neuem Glanz und zählt zu einem der wichtigsten Einkaufszentren in der Region.

Ob Gewürze oder Gold, hier macht Shopping Spaß (Bild: imago images / Danita Delimont)

Vom Metzgerei-Lehrling zum Souvenir-Verkäufer

Mittlerweile gibt es 73 Geschäfte mit einer vielfältigen Auswahl von lokalen Produkten bis zu Textilien und Souvenirs. Eyüp Karaslan, ein Ladenbesitzer auf dem Basar, hat schon einen Großteil seines Lebens hier verbracht. 1988 habe er auf dem Markt als Metzger-Lehrling begonnen. "Nach der Restaurierung habe ich mich dann selbstständig gemacht und verkaufe seitdem Souvenirs. Viele Touristen kommen auch deshalb hierher, weil gastronomische Führungen angeboten werden", erzählt er.

Getrocknete Paprika und Auberginen sind eine Spezialität Gazianteps (Bild: Imago images / Danita Delimont)

Ein anderer Ladenbesitzer, Semsettin Uzunkaya, ist einfach nur stolz, an einem "so historischen Ort" arbeiten zu dürfen. "Ich verkaufe Natursteine aus der Region. Zincirli Bedesten ist eine kleine Version des Großen Basars in Istanbul. Weil der Basar komplett aus Stein gebaut sei, ist es im Sommer kühl und im Winter warm", so Uzunkaya.

"Die Menschen kommen aus der ganzen Türkei hierher"

Ahmet Öznisastaci, ein weiterer Ladenbesitzer, betont, dass Zincirli Bedesten einer der wichtigsten Orte der Provinz sei und sich zum Touristenmagnet entwickelt habe. "Der Basar ist in den vergangenen Jahren sehr bekannt geworden. Mittlerweile kommen die Menschen aus der ganzen Türkei hierher.“

(bl)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.