epa/Clemens Bilan

Ziemlich beste Freundinnen

30.9.2019 13:37 Uhr

Zwischen Angela Merkel und Annegret Kramp-Karrenbauer (beide CDU) gibt es kein Zerwürfnis. Das bekräftigen sowohl die Bundeskanzlerin, als auch die Verteidigungsministerin. Regierungssprecher Sprecher Steffen Seibert sagte am Montag in Berlin auf eine entsprechende Nachfrage: "Für die Kanzlerin stimme ich dem zu".

Kramp-Karrenbauer hatte vor dem Hintergrund ihrer Ausladung aus dem Regierungsflieger bei einer kürzlichen Reise in die USA einen Streit zwischen ihr und Merkel zurückgewiesen. In der "Bild am Sonntag" sagte die CDU-Chefin: "Für alle zum Mitschreiben: Es gibt kein Zerwürfnis zwischen Angela Merkel und mir."

"Damit ist die Sache für mich erledigt"

Die Debatte über diese Reise empfinde sie als "absolut befremdlich", so Kramp-Karrenbauer. "Das war mein Antrittsbesuch bei meinem amerikanischen Kollegen, und da war es mir wichtig, dass der Termin stattfindet", sagte sie. "Die geplante gemeinsame Reise, so wie das Verteidigungsministerium sie vorgeschlagen hat, ist nicht zustande gekommen. Wir haben zum Glück einen Ersatz gefunden, damit ist für mich die Sache erledigt." Sie sei über die Ausladung auch nicht gekränkt.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.