epa/STR

Zentralbank der Türkei senkt voraussichtlich Leitzins

20.4.2020 17:05 Uhr, von Andreas Neubrand

In der Türkei wird die Zentralbank aller Voraussicht nach zum zehnten Mal in Folge ihre Zinssätze senken. Das Ergab eine Umfrage unter türkischen Ökonomen.

Die vierte Sitzung des geldpolitischen Ausschusses (MPC) in diesem Jahr findet am 22. April statt. Dabei soll auch die Zinsentscheidung getroffen werden.

Rückgang des Repo-Satzes erwartet

Die 15 befragten Wirtschaftswissenschaftler gehen von einem durchschnittlichen Rückgang des einwöchigen Repo-Satzes um 50 Basispunkte. Die niedrigste Schätzung liegt bei 25 Basispunkten und die höchste bei 100. Im vergangenen Monat senkte die Zentralbank ihren Zinssatz um 100 Punkte von 10,75 Prozent auf 9,75 Prozent, nachdem der Zinssatz bereits in den letzten neun Monaten jeweils gesenkt wurde.

Seit Anfang des Jahres hat die Zentralbank den Zinssatz um insgesamt 225 Basispunkte gesenkt. Im Jahr 2019 senkte die Bank schrittweise den Zinssatz um 1200 Basispunkte von 24 Prozent auf 12 Prozent. Nach acht MPC-Sitzungen im vergangenen Jahr beschloss die Bank im Jahr 2020, die Anzahl der jährlichen Sitzungen auf 12 zu erhöhen.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.