dpa

Zehnjährige im Sauerland vermisst

2.2.2020 17:45 Uhr

Ein Großaufgebot von mehr als 400 Helfern hat am Samstag und Sonntag in Menden/Sauerland (Nordrhein-Westfalen) nach einem vermissten zehnjährigen Mädchen gesucht. Dabei haben Spürhunde die Spur des Mädchens an der Hönne verloren. Darum geht man davon aus, dass die Autistin möglicherweise ertrunken ist.

Die Polizei befürchtet Schlimmes, weil mehrere Spürhunde sie in Richtung des Flusses Hönne geführt haben, der derzeit reichlich Wasser führt, wie ein Sprecher am Sonntag berichtete. Dort verlor sich die Spur des Mädchens in unmittelbarer Nähe des Elternhauses. "Wenn sie in das Wasser gefallen ist, gibt es kaum Hoffnung, dass sie das überlebt haben könnte."

Das Mädchen sei in einem unbeobachteten Moment am Samstag aus der Wohnung der Eltern verschwunden - vermutlich in einem rosafarbenen Pyjama und barfuß. Die Zehnjährige sei Autistin, entsprechend scheu und könnte sich daher auch irgendwo versteckt haben.

(ce/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.