imago/Rüdiger Wölk

Zahl der Verkehrstoten in Deutschland gestiegen

27.2.2019 9:26 Uhr

Sie starben, weil sie Vorfahrt hatten. So lautete eine Lebensweisheit unter Bikern aus den siebziger und achtziger Jahren. In Deutschland sind die Zahlen der Verkehrstoten erstmals seit zwei Jahren wieder angestiegen. Auffällig ist, dass dieser Anstieg auf tödlich verunglückte Fahrrad-, Moped - und Motorradfahrer zurückzuführen ist.

Auf deutschen Straßen sind nach zwei Jahren Rückgang wieder mehr Menschen bei Unfällen ums Leben gekommen. Das Statistische Bundesamt sprach von 3265 Verkehrstoten im Jahr 2018, das sei eine Zunahme von 2,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Zugleich handele es sich um den drittniedrigsten Stand seit dem Jahr 1950. Nach Ergebnissen aus den ersten elf Monaten geht der Anstieg der Gesamtzahl auf eine Zunahme bei getöteten Fahrrad- und Motorradfahrern zurück.

(ce/dpa)