Hürriyet

Zahl der Covid-19-Fälle in Istanbul wieder gestiegen

13.10.2020 15:02 Uhr

In Istanbul sind wieder vermehrt Covid-19-Fälle aufgetreten. Dies hat die zuständigen Behörden veranlasst, strengere Maßnahmen für die größte Metropole des Landes in Betracht zu ziehen.

Die Zahl der Virusfälle in Istanbul ist jetzt doppelt so hoch wie in der Hauptstadt Ankara. Dort sind nach einem Anstieg in den ersten zehn Tagen des Septembers die Zahlen wieder stabil, berichtet die Tageszeitung Hürriyet.

Pendeln begünstigt Virus

Die Beamten hatten jedoch bereits mit einem Anstieg der Virusfälle in Istanbul im Oktober gerechnet. Damit konnten die Behörden rechtzeitig Maßnahmen zur Verhinderung eines möglichen Anstiegs in Istanbul und der Marmara-Region treffen.

Das Pendeln zwischen Istanbul und der Marmara-Region schafft eine ideale Umgebung für das Virus. Die Behörden gehen jedoch davon aus, dass die Zahl der Fälle bis Dezember konstant bleiben wird.

Abseits von Istanbul und der Marmara-Region gehen die Behörden aber von einer Abnahme der Fälle aus. Dies soll sich in den Wintermonaten auch nicht ändern.

(an)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.