imago images / Levine-Roberts

Zahl der Corona-Fälle steigt weltweit auf über 40 Millionen

19.10.2020 13:03 Uhr

Die Corona-Neuinfektionen steigen nicht nur in Europa rasant an, sie beschleunigen sich auch weltweit deutlich. Laut Zählungen der Nachrichtenagentur "Reuters" hat die Zahl der nachgewiesenen Fälle die Marke von 40 Millionen überschritten. Demnach sind seit Beginn der Pandemie Ende vergangenen Jahres in China mehr als 1,1 Millionen Menschen in Folge einer Covid-19-Erkrankung gestorben.

Wie schnell sich derzeit das Coronavirus nach einem vergleichbar ruhigen Sommer verbreitet, zeigen folgende Zahlen: In nur 32 Tagen sind aus weltweit 30 Millionen Fällen 40 Millionen geworden. Zum Vergleich: Von 20 Millionen auf 30 Millionen hatte es 38 Tage gedauert und von zehn Millionen auf 20 Millionen "nur" 44 Tage.

Corona-Notstand in Slowenien

Die beunruhigenden Zahlen zeigen, dass vielen Ländern ein harter Herbst und Winter bevorsteht. Der Ruf nach strengeren Corona-Maßnahmen wird von Experten immer lauter. Zuletzt hatte die Bundesregierung ein neues Maßnahmen-Paket beschlossen, Großbritannien will schon bald nachziehen.

In der Schweiz sind ab sofort Versammlungen mit mehr als 15 Menschen im öffentlichen Raum verboten, die Maskenschutz-Regeln wurden zudem verschärft. Die Regierung in Slowenien hat einen 30-tägigen Corona-Notstand ausgerufen und in der Slowakei sollen massenhaft Corona-Tests durchgeführt werden. Besonders angespannt bleibt die Situation in den USA, Brasilien, Indien und Frankreich.

(bl)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.