Zahl der Anschlagsopfer in Bogotá auf mindestens 20 gestiegen

18.1.2019 10:50 Uhr

Nach dem Bombenanschlag auf eine Polizeiakademie in der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá ist die Zahl der Todesopfer auf mindestens 20 gestiegen. Auch der Angreifer wurde getötet. Staatschef Iván Duque spricht von einem Terrorakt – die genauen Hintergründe sind noch unklar.

(SE/AFP)