imago/Seskim Photo

Yildirim Demirören tritt als TFF-Präsident zurück - Günes wird neuer Nationaltrainer

28.2.2019 13:16 Uhr, von Anil P. Polat

Gravierende Änderungen beim türkischen Verband. TFF-Präsident Yildirim Demirören hat seinen Rücktritt eingereicht, während Senol Günes offiziell als neuer Nationaltrainer präsentiert wurde.

Rückkehr nach 15 Jahren

Am frühen Donnerstagnachmittag überschlugen sich die Meldungen von Seiten des türkischen Fußballverbandes. Zunächst wurde bekanntgegeben, dass Senol Günes nach 15 Jahren als Trainer der Nationalmannschaft zurückkehrt. Der 66-jährige wird einem offiziellen Statement des TFF zufolge die türkische Auswahl ab dem 1. Juni 2019 übernehmen. Günes erhalte einen Vierjahresvertrag. Damit umspannt Günes’ Tätigkeitszeitraum inklusive der Qualifikationsphase die EURO 2020 sowie die Weltmeisterschaft 2022. Allerdings könnte der derzeitige Coach von Besiktas bereits im März im Rahmen des Qualifikationsstart für die EM 2020 an der Seitenlinie der Türkei stehen, hieß es.

TFF-Boss Demirören legt Amt nieder

Nur unwesentlich später erreichte uns eine weitere Meldung vom TFF. Dabei ging es um Verbandspräsident Yildirim Demirören. Dieser erklärte nach sieben Jahren seinen Rücktritt als TFF-Chef im Zuge der Übernahme des Wettportals Misli.com durch Demirören Holding. In seiner Stellungnahme bedankte sich Demirören sowohl bei den Verbandsfunktionären als auch bei der türkischen Regierung für das entgegengebrachte Vertrauen. Außerdem sprach er den Spielern, Trainern, der Presse und der Sport-Gemeinde seinen Dank aus.

Er habe sich zu diesem Schritt entschlossen, um jeglichen Zweifel in der Öffentlichkeit aus der Welt zu räumen, der entstanden wäre, hätte er nach dem Erwerb des Wettanbieters weiterhin die Funktion des TFF-Präsidenten ausgeübt. Der 54-jährige Geschäftsmann verwies schließlich darauf, dass sein Stellvertreter und Vizepräsident Hüsnü Güreli die Amtsgeschäfte bis zur Generalversammlung und Präsidentschaftswahl im Juni leiten werde.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.