12.5.2019 18:53 Uhr

Eine Yayla ist eine Alm - und diese Suppe ist einfache Hausmannskost, die mit einfachen Zutaten jede Menge Geschmack auf den Tisch zaubert. Nahrhaft und lecker, im Sommer wie im Winter!

Zutaten:

400 g Süzme oder griechischer stichfester Joghurt

2 EL Mehl

3 TL Salz

2 EL Zitronensaft

1 Eigelb

1 Liter Wasser

75 g Reis

2 EL Butter

2 EL Olivenöl

1 EL getrocknete Pfefferminze

2 TL Pul Biber (getrocknete rote Chili-Flocken)

Zubereitung:

Den Joghurt, das Mehl und das Salz in einem großen Topf geschmeidig rühren. 2 TL Zitronensaft beimischen, zum Abschluss das Eigelb einrühren. Mit 1 l Wasser aufgießen und aufkochen lassen. Wenn die Suppe kocht, den Reis hinzufügen und die Hitze herunterdrehen. Ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis der Reis weich, aber nicht matschig wird.

In einem kleinen Topf Butter und Öl erhitzen, ohne dass es braun wird. Die Pfefferminze und die getrockneten Chili-Flocken hineingeben und kurz anrösten. Die Mischung in die Suppe geben, gut durchrühren und Topf von der Herdplatte nehmen. Wenn gewünscht, können Sie nun noch ein bisschen Butter mit Pfefferminze erhitzen und auf die Suppe als Garnitur tröpfeln.

Afiyet olsun!

(Hürriyet.de Kochteam)