dha

Yavas in Ankara vorne, Yildirim führt in Istanbul

31.3.2019 21:04 Uhr

Die Kommunalwahlen in der Türkei werden denkbar knapp ausgehen. Ankara scheint nach ersten Auszählungen der Kandidat der CHP, Mansur Yavas, für sich gewonnen zu haben. Istanbul wird ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

Nachdem in der türkischen Hauptstadt Ankara 71% ausgezählt wurden, liegt der Kandidat der CHP, Mansur Yavas, mit 49,7 Prozent vor dem Kandidaten der AKP, Mehmet Özhaseki mit 47,85 Prozent.

Auch in Izmir liegt der Kandidat der CHP, Mustafa Tunc Soyer, nach rund 60 Prozent ausgezählten Wahlurnen mit einem satten Vorsprung von knapp 20 Prozent (58,2 Prozent) vor dem Kandidaten der AKP, Nihat Zeybekci (38,26 Prozent.)

In Antalya liegt der Kandidat der CHP, Muhittin Böcek, mit 50,44 Prozent vor dem Kandidaten der AKP, Menderes Mehmet, der 46,84 Prozent der Stimmen für sich verbuchen konnte. Hier wurden bis jetzt knapp 80 Prozent der Wahlurnen ausgezählt.

Heiß umkämpftes Istanbul

Das Rennen um die Wirtschaftsmetropole wird richtig spannend. Hier liegt der ehemalige Ministerpräsident Binali Yildirim mit 49,68 Prozent vor dem Kandidaten der CHP, Ekrem Imamoglu, der bei 47,77 Prozent liegt.

Überraschendes Tunceli

Tunceli dürfte die einzige Provinz sein, in der nicht ein Kandidat der "großen" Parteien gewonnen hat: Hier führt Fatih Mehmet Macoglu von der TKP, der türkischen Kommunistenpartei.

(Hürriyet Daily News)