imago images/Xinhua

Yad Vashem gedenkt Opfer der Shoa online

7.4.2020 19:57 Uhr

In Israel lädt die Gedenkstädte Yad Vashem anlässlich des Holocaust-Gedenktags am 21. April zu einem Online-Gedenken an die Opfer ein. Wegen der weltweiten Corona-Krise seien öffentliche Zusammenkünfte verboten. Deswegen sollten sich Menschen beim Rezitieren der Namen von Holocaust-Opfern aufnehmen und diese Videos in soziale Netzwerke hochladen, teilte Yad Vashem am Dienstag mit.

Die Videos sollten nicht länger als 15 Sekunden sein und mit den Hashtags #RememberingFromHome #ShoahNames versehen werden. Die Namen der Opfer finden sich laut der Mitteilung auf der Internetseite von Yad Vashem. Dabei sei es auch möglich, nach Orten und nach Familienmitgliedern zu suchen. Yad Vashem will die Videos online sammeln und daraus eine Online-Zeremonie herstellen. Der Holocaust-Gedenktag beginnt am Abend des 20. April (Montag) und endet am Abend des 21. April (Dienstag).

Begeht den Holocaust-Gedenktag daheim

«Macht mit bei uns und begeht den Holocaust-Gedenktag, dieses Jahr von Zuhause aus», sagte der Yad Vashem-Vorsitzende Avner Shalev laut Mitteilung. «Hilf uns, die Erinnerung an diejenigen zurückzubringen, die während des Holocaust ermordet wurden (...). Obwohl die Umstände in diesem Jahr einmalig sind, bleibt die Botschaft immer noch die gleiche: Wir werden ihre Namen nie vergessen.»

Die Eröffnungszeremonie für den Gedenktag am Abend des 20. April wird demnach auf der Internetseite von Yad Vashem übertragen. Sie wird weitgehend auch auf Deutsch übersetzt.

Die Nationalsozialisten hatten während des Zweiten Weltkrieges sechs Millionen Juden ermordet. Seit 1951 erinnert Israel am Holocaust-Gedenktag an die Opfer. Die Vereinten Nationen legten erst 2005 den Internationalen Holocaust-Gedenktag auf den 27. Januar fest. An diesem Tag 1945 befreite die Rote Armee das Konzentrationslager Auschwitz.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.