afp

Xhaka-Wechsel nach Berlin immer unwahrscheinlicher

10.1.2020 12:18 Uhr

Ein Transfer von Granit Xhaka vom FC Arsenal zum Fußball-Bundesligisten Hertha BSC rückt in immer weitere Ferne. Nachdem schon Arsenal-Teammanager Mikel Arteta einen Wechsel des Schweizer Nationalspielers nahezu ausgeschlossen hatte, deuten nun auch Aussagen von Xhakas Bruder auf einen geplatzten Deal hin.

"Granit hat mir gesagt, dass er auf jeden Fall in der Premier League bleiben möchte", sagte Taulant Xhaka, Profi beim FC Basel, dem Nachrichtenportal t-online.de.Taulant Xhaka betonte, dass sich sein Bruder in London unter Arteta "sehr wohl" fühle, "ich weiß nicht, ob Hertha BSC überhaupt eine konkrete Option für Granit war". Nach Angaben des Xhaka-Beraters Jose Noguera waren sich der Ex-Mönchengladbacher und Hertha aber über einen Wechsel bereits einig, "es geht nur noch um die Ablösesumme der Klubs", hatte Noguera der Schweizer Zeitung Blick gesagt und ergänzt: "Granit möchte gerne wieder nach Deutschland wechseln."

(be/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.