imago images / Agencia EFE

Xavi und FC Barcelona verhandeln über Trainerjob

12.1.2020 14:22 Uhr

Es könnte die spektakulärste Rückholaktion des Jahres werden: Clublegende Xavi (39) soll zum FC Barcelona zurück - als Trainerersatz für Ernesto Valverde, und das am liebsten sofort. Dies berichten spanische Medien übereinstimmend.

Xavis katarischer Klub Al Sadd bestätigte Gespräche.Der frühere Welt- und Europameister selbst hielt sich mit konkreten Aussagen noch zurück, betonte aber grundsätzlich: "Ich kann nicht verbergen, dass es mein Traum ist, Barcelona zu trainieren. Das habe ich schon viele Male gesagt." Al Sadds Sportdirektor Muhammad Ghulam meinte: "Es gibt Verhandlungen zwischen Xavi und dem FC Barcelona. Wir wünschen ihm viel Erfolg, da, wo er hingehen möchte." Noch aber sei er in Doha.

Vertrag bis 2022

Barca bietet Xavi dem Vernehmen nach einen Vertrag bis 2022 an. Der frühere Mittelfeld-Maestro präferiere einen Einstieg erst im Sommer, hieß es in spanischen Medien. Seine Entscheidung wurde noch für Sonntag erwartet. Xavi war 2017 nach 17 Jahren als Barca-Profi mit 769 Spielen zu Al Sadd gewechselt und hatte im vergangenen Juli den Trainerjob dort übernommen. "Ich kann Ihnen nicht allzu viel sagen, nur dass ich Abidal getroffen habe und er mein Freund ist", sagte er. "Sie waren hier, um mit mir zu reden. Wir haben viele Dinge besprochen."

Valverde unter Druck

Valverdes Vertrag läuft zum Saisonende aus. Der 55-Jährige steht nach dem Halbfinal-Aus im spanischen Supercup gegen Atletico Madrid (2:3) am Donnerstag unter Druck. In der Liga ist der Meister der vergangenen beiden Spielzeiten punktgleich mit dem Erzrivalen Real Madrid Tabellenführer, in der Champions League erreichte Barca souverän das Achtelfinale.

(be/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.