imago images / Pius Koller

Wurde Onur Air verkauft? Vorstandschef dementiert Gerüchte

7.12.2020 12:46 Uhr

Schon länger halten sich hartnäckig Gerüchte, dass die türkische Billig-Airline Onur Air verkauft worden sein soll. Diesen Gerüchten hat nun der Vorstandsvorsitzende Cankut Bagana bestimmt widersprochen. Man wolle nicht verkaufen, sondern sei auf der Suche nach neuen Partnern.

In den letzten Monaten soll es aufgrund der wirtschaftlichen Krise durch die Corona-Pandemie immer wieder zu nicht gezahlten Gehältern und Entlassungen gekommen sein. Doch der Vorstandsvorsitzende von Onur Air, Cankut Bagana, erklärte gegenüber dem Portal Airporthaber, dass die Gerüchte über einen Verkauf der Airline nicht der Realität entsprechen würden. Das Unternehmen suche derzeit neue Partner – und deren Hilfen kämen nicht in Form von Bargeld, sondern durch Aktienverkäufe. Mögliche Geschäftspartner suche man derzeit beispielsweise in China oder Indien.

Laut den Angaben Baganas besitzt Onur Air derzeit 16-17 Flugzeuge der Typen A320-21 und A-330.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.