DHA

Wurde Fatih Terim handgreiflich?

20.5.2019 17:14 Uhr

Das Spiel von Tabellenführer Galatasaray Istanbul gegen den Tabellenzweiten Basaksehir war geprägt von einem Übermaß an "Aufgeregtheit". Das lag nicht zuletzt daran, dass Galatasaray vier Tore schießen musste, um das Spiel am Ende mit 2:1 zu gewinnen und die Meisterschaft zu feiern. Zwei Treffern wurde vom Referee und VAR die Anerkennung versagt. Und nun gibt es im Nachgang weiteren Ärger. So behauptet Basaksehirs Co-Trainer Orhan Ak, Löwen-Trainer Fatih Terim habe ihn geschlagen. Belege dafür ist er bisher jedoch schuldig geblieben.

Fatih Terim, Coach des alten und neuen türkischen Fußball-Meisters Galatasaray Istanbul, soll während des entscheidenden Spiels um den Titel am Sonntag gegen den Lokalrivalen Basaksehir (2:1) handgreiflich geworden sein. "Terim hat mich geschlagen", sagte Orhan Ak, Co-Trainer der Gäste, nach der knappen Niederlage des Vize-Meisters.

Die hochbrisante Partie musste nach Ausschreitungen auf den Rängen und Rudelbildungen auf dem Spielfeld mehrfach unterbrochen werden. Basaksehirs Mittelfeldspieler Mahmut Tekdemir wurde von einem Trinkbecher am Kopf getroffen, konnte aber weiterspielen.

(ce/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.