imago/United Archives

Woodstock 2019 - Nach 50 erneut geplant

10.1.2019 12:29 Uhr

1969, Bethel, New York: Das Woodstock-Festival mit Janis Joplin, Jimi Hendrix und Co. ist bunt, laut, friedlich. Es hat Musikgeschichte geschrieben. 50 Jahre danach soll es eine Neuauflage geben.

Genau 50 Jahre nach dem legendären Woodstock-Festival, bei dem Stars wie Jimi Hendrix und Janis Joplin auftraten, plant einer der Original-Organisatoren eine Neuauflage.

Vom 16. bis 18. August wolle er in dem Ort Watkins Glen im Norden des Bundesstaates New York, etwa 200 Kilometer von dem Original-Schauplatz entfernt, ein Woodstock-Festival veranstalten, sagte Michael Lang am Mittwoch der "New York Times". Weitere Details, etwa zu auftretenden Bands, verriet er noch nicht.

Höhepunkt der Hippie-Bewegung

Zuvor hatte bereits das Kulturzentrum in Bethel, dem Ort im Norden des Bundesstaates New York, wo das Woodstock-Festival 1969 stattgefunden hatte, eine dreitägige Veranstaltung zum Jubiläum mit "Musik, Kultur und Gemeinschaft" angekündigt.

Zum Original-Woodstock-Festival waren zwischen dem 15. und 18. August 1969 etwa 400.000 Menschen nach Bethel gekommen. Es gilt bis heute als Höhepunkt der Hippie-Bewegung in den USA.

(sis/dpa)