imago images / ZUMA Press

Wolodymyr Selenskyj reist in die Türkei

6.8.2019 11:12 Uhr

Wie aus einer schriftlichen Erklärung hervorgeht, wird der neugewählte ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj am Mittwoch für zwei Tage in die Türkei reisen. Dort erwartet den Politiker der Partei Sluha narodu ("Diener des Volkes") ein vollgepacktes Programm.

Während seines Besuchs wird Selenskyj mit seinem türkischen Amtskollegen Recep Tayyip Erdogan in der Hauptstadt Ankara zusammentreffen, heißt es in der Erklärung. Er soll sich auch mit Vertretern der ukrainischen und krimtatarischen Gemeinden im Land treffen.

Abschließend steht ein Treffen mit dem griechisch-orthodoxen Patriarchat Bartholomäus von Istanbul auf dem Programm, so die Erklärung weiter.

Im vergangenen Monat hat das osteuropäische Land vorgezogene Parlamentswahlen abgehalten, nachdem Selenskyj, ehemals ein populärer Komiker, das Parlament, die Werchowna Rada, während seiner Vereidigungszeremonie im Mai aufgelöst hatte.

Die Wahlen fanden weder auf der Krim, einer 2014 von Russland illegal annektierten Halbinsel an der nördlichen Schwarzmeerküste, noch in der Ostukraine statt, die derzeit von pro-russischen Rebellen kontrolliert wird.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.