imago/Xinhua

WM-Gastgeber Katar und Japan im Asien-Cup-Achtelfinale

13.1.2019 17:32 Uhr

Der kommende WM-Gastgeber Katar und Rekordsieger Japan haben bei der Fußball-Asienmeisterschaft in den Vereinigten Arabischen Emiraten vorzeitig das Achtelfinale erreicht. Das katarische Team des spanischen Coaches Felix Sanches feierte in Al Ain gegen Nordkorea durch ein 6:0 (3:0) seinen zweiten Sieg im zweiten Spiel der Gruppe E. Damit ist Katar vor seinem letzten Match gegen den ebenfalls schon zweimal siegreichen WM-Teilnehmer Saudi-Arabien nicht mehr von einem der beiden ersten Plätze zu verdrängen.

In der Gruppe F machte auch der viermalige Champion Japan die Achtelfinal-Teilnahme perfekt. Der WM-Achtelfinalist gewann in Abu Dhabi gegen das weiter punktlose Schlusslicht Oman auch sein zweites Spiel 1:0 (1:0). Nippons Siegtreffer erzielte Genki Haraguchi von Bundesligist Hannover 96 per Strafstoß (28.). Sein Bundesliga-Kollege Yuya Osako von Werder Bremen kam nach seinen beiden Toren beim 3:2-Auftaktsieg des viermaligen Titelgewinners gegen Turkmenistan nicht zum Einsatz.

Katar, für das Almoez Ali Zainalabiddin Abdulla alleine vier Treffer gegen Nordkorea erzielte, qualifizierte sich damit zum dritten Mal für die Asien-Cup-Finalrunde. Bei den Turnieren 2000 im Libanon sowie vor acht Jahren im eigenen Land mit jeweils kleineren Teilnehmerfeldern hatte die Elf aus dem Wüstenstaat direkt den Sprung ins Viertelfinale geschafft.

Beim laufenden Turnier in den VAE stehen Katar und Japan als siebter und achter Achtelfinalist fest. Zuvor waren bereits Jordanien, Südkorea, China, Saudi-Arabien sowie Irak und Iran vorzeitig in die Runde der besten 16 eingezogen. Die jeweils zwei besten Mannschaften aus den sechs Vierer-Gruppen und die vier besten Gruppendritten qualifizieren sich für das Achtelfinale.

(ce/afp)