Winter-Transferphase: Türkei europaweit auf Rang vier

18.2.2021 8:09 Uhr

Mit 123 internationalen Transfers hat die Türkei das Wintertransferfenster 2021 im Fussball auf dem vierten Rang in Europa abgeschlossen.

Vor ihr lagen Spanien auf Platz 1 mit 145, Portugal auf Platz 2 mit 143 und England auf Platz 3 mit 140 Transfers. Dies meldete die FIFA in ihrem Situationsbericht zum Transfergeschehen im Januar. Spanische Clubs konnten 145 Fussballspieler aus dem Ausland verpflichten und avancierten zum Transfermeister der Winterphase. Spielerwechsel waren vom 2. Januar bis 1. Februar 2021 möglich.

Die türkischen Mannschaften ließen mit 123 Transfers auch die deutschen Clubs weit hinter sich. Deutschland kam mit „nur“ 70 Vertragsabschlüssen auf Platz 6. Zu den Top-Ten schafften es noch Mexico mit 77, Italien mit 67, Kolumbien mit 66, Frankreich mit 63 und Albanien mit 61 Verpflichtungen.

(ak)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.