imago images / Westend61

Wildwasser-Rafting in der Türkei

5.7.2019 21:11 Uhr

Mit einer Passion fürs Rafting fallen einem der Colorado River sowie einige Flüsse in Südamerika ein. An die Türkei denkt man dabei sicher in keiner Sekunde. Was viele nicht wissen: Die Flüsse des Landes bieten sowohl dem Amateur und gemütlichen Paddler als auch dem Fortgeschrittenen und sogar dem Extremsport-Rafter pures Vergnügen.

Voraussetzungen fürs Rafting sind, dass Sie schwimmen können und in der Lage sind, in einem Schlauchboot zu fahren. Darüber hinaus müssen Sie in der körperlichen Verfassung sein, sich einen Fluss entlang zu navigieren, der nicht immer nur geschmeidig geradeaus fließt, sondern auch die ein oder andere steile Kurve schlägt und Stromschnellen über rauen Untergrund hat. In Abhängigkeit von Ihrem Können bzw. Ihren Rafting-Erfahrungen wählen Sie den Schwierigkeitsgrad. Auf einer Skala von 1 bis 6 repräsentiert die 1 einen sehr gemütlichen Fluss – ideal für Naturliebhaber, die den Sport eher für das Landschaftserlebnis betreiben möchten. Die sechs steht für einen Fluss oder einen Abschnitt, der selbst von Profis nur mit großer Mühe und viel Talent zu meistern ist.

Rafting-Spaß für Erfahrene und Profis

Einer der beliebtesten Rafting-Flüsse der Türkei ist der Coruh, der am Berg Mescet Dagi im Nordosten der Türkei entspringt und durch die sogenannten Pontischen Alpen rauscht. Er zählt zu den top ten Rafting Flüssen der Welt, weil er sich sowohl für Fortgeschrittene als auch Erfahrene eignet. Auf 23 Kilometern zwischen Cevreli und Yusfeli wird er auf die Schwierigkeitsgrade 3, 4 und 5 eingestuft, wobei der letzte und längere Teil der Strecke eher den Könnern vorbehalten ist. Die Schlucht von Artvin hat den Schwierigkeitsgrad 6 und garantiert den Adrenalinkick.

Im Südwesten des Landes, nahe Marmaris und Fethiye, fließt der Dalaman und bietet Rafting-Neulingen, die sich auch gern einmal treiben lassen möchten, eine Strecke mit dem Schwierigkeitsgrad 3 bis 4. Es gibt jedoch auch einen Abschnitt, der mit der 5 eingestuft wird.

Hier kann man das Rafting lernen

Zwei bis drei Stunden dauert die Rafting-Tour auf dem Melen Cayi, der an Istanbul vorbei zum Schwarzen Meer fließt. Die Schwierigkeitsgrade 2 und 3 meistern auch kaum erfahrene Touristen, die ins Rafting hineinschnuppern und sich an der Landschaft erfreuen möchten.

Auch in der Touristenregion von Side und Manavgat werden Rafting-Träume für Schnupper-Rafter wahr. Für die Tour bieten sich der Fluss Köprücay mit der daran anschließenden Köprülü-Schlucht an. Die umgebenden hohen Berge schaffen ein atemberaubendes Panorama; der Fluss bewegt sich aber eher gemächlich.

(jk)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.