Wieder mehr Verkehrstote in Deutschland

27.2.2019 13:23 Uhr

Es wird wieder gefährlicher auf Deutschlands Straßen. Nachdem die Zahl der Verkehrstoten zwei Jahre in Folge gesunken ist, sind im Jahr 2018 wieder mehr Menschen durch Verkehrsunfälle verstorben.

3265 Menschen kamen nach Angaben des Statistischen Bundesamts demnach im Straßenverkehr ums Leben - eine Zunahme von knapp 3 Prozent. Besonders betroffen von dem Anstieg waren Fahrrad- und Motorradfahrer. Weniger Tote gab es hingegen bei Fußgängern und Autofahrern.

Die Gesamtzahl der von der Polizei aufgenommenen Unfälle ging auf 2,6 Millionen leicht zurück. Tote oder Verletzte gab es in knapp 308 000 Fällen. Die Zahl der Verletzten stieg leicht auf rund 394 000.

(SE/DPA)