imago/7aktuell

Wieder blockiert "Hochzeitsgesellschaft" eine Autobahn

31.3.2019 12:44 Uhr

Etwas mehr als eine Woche ist es her, dass eine "Hochzeitsgesellschaft" in Nordrhein-Westfalen an einem Freitag zur Hauptverkehrszeit um 17.40 Uhr die primäre Verkehrsader in NRW, die Autobahn A3, blockierte. Dieser lebensgefährliche Irrsinn hat am Samstag bemitleidenswerte Nachahmer gefunden. Diesmal wurde die Autobahn A81 Heilbronn-Stuttgart widerrechtlich für private Spaßveranstaltungen blockiert und damit vorsätzlich Menschenleben riskiert.

Erneut hat eine "Hochzeitsgesellschaft" absichtlich den Verkehr auf einer Autobahn zum Stillstand gebracht. Auf der Autobahn A81 Heilbronn-Stuttgart blockierten Samstagabend die mit hochwertigen Autos fahrenden Hochzeitsgäste grundlos alle Fahrspuren in Richtung Engelbergtunnel, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der Verkehr habe sich gestaut, die Insassen der Hochzeitsgesellschaft hätten sich dann aus ihren Autos gelehnt und den Stau gefilmt.

Die Polizei habe die Gruppe auf der Rastanlage Sindelfinger Wald anhalten und einer Kontrolle unterziehen können. Die Ermittler suchen nun Zeugen des Vorfalls. Bereits gut eine Woche davor hatte eine mutmaßliche Hochzeitsgesellschaft mit Luxuskarossen kurzzeitig in Nordrhein-Westfalen die Autobahn A3 blockiert.

(ce/afp)