imago images / ZUMA Press

Wie startet die Türkische Lira in den Tag – 13. April 2020

13.4.2020 12:59 Uhr

Nachdem am späteren Abend des ausgehenden Ostersonntags in der Türkei einige politische Irritationen die Newslage beherrschten, war absehbar, dass sich das auf den Kurs der Türkischen Lira (TRY, TL) auswirken würde. Innenminister Süleyman Soylu hatte via Twitter sein Rücktrittsgesuch gepostet, welches von Präsident Recep Tayyip Erdogan nicht angenommen wurde. Und so eröffnete die Lira gegenüber dem Euro (EUR) und dem US-Dollar (USD) auf den asiatischen Märkten mit herben Verlusten.

Der Handelstag zum Euro am Ostermontag wurde für die Türkische Lira mit einem Kurs von 7,3261 TRY für den EUR eröffnet. Und danach konnte man förmlich zuschauen, wie sich der Kurs nach unten entwickelte. In der Spitze stand ein Verlust von rund 12 Kurus zum Euro auf dem Papier. Mit dem Tagestiefstand von 7,4442 TL für einen Euro wurde auch ein neues 52-Wochen-Tief erreicht. Nachdem sich die asiatischen Handelsmärkte in den Feierabend verabschiedeten und in Europa die Räder wegen der Ostertage eher stillstehen, konnte sich die Lira danach wieder etwas erholen. Aktuell ist der Wechselkurs auf 7,3920 TL für den Euro festgeschrieben. Am heutigen Ostermontag ist jedoch erstmals seit rund 18 Monaten die Marke von 7,40 TL im Wechsel zum Euro gefallen.

Auch beim Wechselkurs zum Greenback stand der Weg mit Öffnung der Märkte schnell fest. Der Handelstag wurde mit einem Kurs von 6,6988 TRY für den USD begonnen. Danach ging es erst einmal abwärts und hier stand in der Spitze ein Währungsverlust von etwas mehr als neun Kurus auf dem Papier - 6,7902 TL musste man für den Dollar zahlen. Das Gute: Die magische Grenze von 6,80 TRY für den USD fiel nicht. Aktuell wird die Lira mit einem Wechselkurs von 6,7727 TL für den Dollar gehandelt.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.