imago images / ZUMA Press

Wie startet die Lira in den Tag?

28.2.2020 8:10 Uhr

Seit Wochenbeginn der letzten Woche im Februar zeigt die Türkische Lira Abwärtstendenzen. Nach einem Donnerstag voller Verunsicherung des Devisenmarktes setzt sich der Trend am Freitag, dem 28. Februar weiter fort. Zum US-Dollar sah die Lira einen Schlusskurs von 6,2108 und zog nach Handelsbeginn am Freitag auf 6,2502 nach unten.

Die Verluste beim Euro waren am Donnerstag signifikant und lagen prozentual zum Mittwoch bei rund 1,6 Prozent. Der Endkurs lag bei 6,8334 und auch zum Handelsstart der asiatischen Devisenmärkte setzte sich die Bewegung fort. Der Wechselkurs der Türkischen Lira zum Euro von 6.8832 steht für einen Kursabfall von 0,9 Prozent.

Grund für die Kursschwankungen ist die sich verschärfende Eskalation im Grenzbereich zu Syrien. Durch einen Luftschlag der syrisch-russischen Allianz waren am Donnerstagabend mehr als 30 türkische Soldaten getötet worden. Da zeitgleich auch der Coronavirus weiter auf dem Vormarsch ist und die Gefahr einer Pandemie immer näher rückt, sind die Devisenmärkte in einer permanenten Nervosität.

(Hürriyet.de)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.