dpa

Whitewasching: Emma Stone entschuldigt sich für Rolle in "Aloha"

7.1.2019 7:22 Uhr

"I'm sorry!", rief Emma Stone (30) bei den Golden Globes, als Gastgeberin Sandra Oh ihre Role als asiatische Fliegerpilotin veralberte. Bereits 2015 entschuldigte Stone sich und erklärte, dass sie das Problem des "Whitewashings" erkannt habe.

Anlass war die Verleihung der Golden Globes am Sonntag (Ortszeit), wo Gastgeberin Sandra Oh die romantische Komödie zusammen mit dem Film "Ghost in the Shell" aufs Korn nahm. In beiden Filmen wurden weiße Schauspielerinnen - Stone in "Aloha" und Scarlett Johansson in "Ghost in the Shell" - für asiatische Rollen engagiert.

"Es tut mir leid", rief Stone abseits der Kamera laut durch den Saal, als Oh die Romanze "Aloha" in ihrem Gag erwähnte. Steve Gilula, Vorsitzender von Fox Searchlight, bestätigte später, dass Stone gerufen hatte. Oh hielt auf der Bühne ihre Hände auf der Brust, als wolle sie Stones spontane Entschuldigung annehmen oder anerkennen.

Die Pilotin Allison Ng im Film ist teils hawaiianisch-chinesischer Abstimmung. Stone hatte sich schon 2015 nach Erscheinen des Films entschuldigt und erklärt, das Problem des sogenannten "Whitewashing" erkannt zu haben. Auch Afroamerikaner und Indigene sind in vergangenen Jahren und Jahrzehnten von weißen Schauspielern und Schauspielerinnen gespielt worden.

(be/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.