afp

Whisky für 1,7 Millionen Euro versteigert

25.10.2019 17:30 Uhr

Da sollte man wahrlich jeden Tropfen genießen - wenn man den Whisky denn trinken wollen würde. In London ist im Zuge einer Auktion eine Whisky-Flasche zum unvorstellbaren Preis von sage und schreibe 1,7 Millionen Euro versteigert worden und hat damit den Besitzer gewechselt. Der endgültige Verkaufspreis lag eine Million Pfund über dem geschätzten Wert.

Eine höchst seltene Whisky-Flasche hat bei einer Auktion in London einen neuen Rekord erzielt: Die Flasche Macallan 1926 Single Malt aus Schottland wurde bei der Versteigerung am Donnerstagabend für 1,45 Millionen Pfund (1,7 Millionen Euro) verkauft, wie das Auktionshaus Sotheby's mitteilte. Bei dem edlen Tropen aus dem Fass Nummer 263 handele es isch um den "Heiligen Gral" des Whiskys. Der Schätzpreis hatte bei 450.000 Pfund gelegen.

Der Macallan 1926 wurde vor über 90 Jahren gebrannt und reifte 60 Jahre lang in einem Eichenfass. Nach Angaben der schottischen Destillerie wurden 1986 insgesamt nur 40 Flaschen von Fass Nummer 263 abgefüllt. Den bisherigen Rekord für den teuersten Whisky hatte im vergangenen Jahr eine aus demselben Fass abgefüllte Flasche mit 1,2 Millionen Pfund erzielt.

(ce/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.