imago images / teutopress

Werner Böhm ist verstorben

3.6.2020 20:58 Uhr

Es fliegen keine Löcher mehr aus dem Käse und die Polonaise zieht nicht mehr von Blankenese, bis hinter Wuppertal. Werner "Gottlieb Wendehals" Böhm ist tot. Drei Tage vor seinem 79. Geburtstag ist er nach Angaben seiner Noch-Ehefrau Susanne Böhm, mit der er in Trennung lebte, im Alter von 78 Jahren friedlich eingeschlafen, meldet die "Bild".

"Gottlieb Wendehals" lebte noch nicht lange auf Gran Canaria. Erst mit dem Jahreswechsel hatte er seine Heimatstadt Hamburg verlassen und war nach Maspalomas auf die Canaren verzogen. Als Grund wurde angegeben, dass sich Böhm wieder in einer eher prekären Finanzlage befand. In den 1980er Jahren hatte er mit seiner Bühnenfigur "Gottlieb Wendehals" große Erfolge gefeiert und mit dem Song "Polonaise Blankenese" einen Nummer 1 Hit geschafft.

Böhm hinterlässt drei Ex-Frauen und drei Söhne

Böhm war in zwei Bereichen das Glück nicht unbedingt hold: Bei Frauen und beim Geld. Mit Susanne Böhm lebte er in dritter Ehe, hatte mit ihr auch einen gemeinsamen Sohn. Davor war er mit der Schlagersängerin Mary Roos verheiratet, der älteren Schwester von Schlagersängerin Tina York. 2004 nahm Böhm an der ersten Staffel vom Dschungelcamp teil und war 2005 bei "Big Brother" im TV. Dort hatte er einen der wohl berühmtesten Alkoholrückfälle der TV-Geschichte.

Den toten Sänger soll seine Freundin auf Gran Canaria gefunden haben, die sich dort um ihn kümmerte. Sie fand den toten Schlagersänger auf seinem Bett friedlich entschlafen vor. Wie die Behörden melden, soll Böhm obduziert werden, um ein Fremdverschulden gänzlich auszuschließen. Werner Böhm hinterlässt drei Ex-Ehefrauen und drei Söhne.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.