dpa

Wer versteckt sich hinter dem Bär?

19.12.2018 18:03 Uhr

Eine besondere Werbekampagne für die diesjährige Berlinale hat sich die schweizer Agentur Velvet einfallen lassen: Fans der Berlinale unterwegs im Bärenkostüm.

In der U-Bahn, auf dem Fahrrad oder hoch über den Dächern der Stadt. Der Berlinale-Bär wirbt auf neuen Festivalplakaten für die Berliner Filmfestspiele - und zeigt, wer im Bärenkostüm steckt.

"Die Protagonistinnen und Protagonisten, die in diesem Jahr für uns aus dem Bärenplüsch geschlüpft sind, stehen für diejenigen, die die Berlinale zum größten Publikumsfestival der Welt gemacht haben: die Berlinale-Fans", erklärte Festivaldirektor Dieter Kosslick (70) am Mittwoch.

Die von der Schweizer Agentur Velvet gestalteten Plakate werden vom 11. Januar an in Berlin zu sehen sein. Bei der Berlinale konkurrieren vom 7. bis 17. Februar Filme aus aller Welt um den Goldenen Bären. Kosslick wird dann zum letzten Mal als Festivalchef auf dem roten Teppich stehen. Sein Nachfolger ist der Italiener Carlo Chatrian.

(be/dpa)