Weltweite Silvesterbräuche

Für die meisten Menschen auf der Welt beginnt das neue Jahr am 1. Januar. In vielen Ländern hat sich zum Jahreswechsel traditionelles Brauchtum erhalten.

ÖSTERREICH: Zum Jahreswechsel ist es beliebt, Glücksbringer, etwa Schweinchen aus Schokolade oder Marzipan, zu verschenken. Ist der Countdown zum neuen Jahr abgelaufen, erklingt der Donauwalzer im TV. Am 1. Januar vormittags ist das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker ein Klassiker im Fernsehen. Es wird in Dutzende Länder übertragen.

31.12.2018 17:30 Uhr

In Deutschland gehören für viele Raclette oder Fondue, Böllerei, der Sekt um Mitternacht sowie mindestens einmal "Dinner for One" im Fernsehen zu Silvester. Hier sind einige Bräuche anderer Länder und Kulturen dargestellt.

(be/dpa)