imago images/Eibner Europa

Weitere Sondierung mit den Grünen

4.11.2019 0:16 Uhr

Nach den österreichischen Parlamentswahl vor fast fünf Wochen haben Wahlsieger Sebastian Kurz und seine konservative ÖVP Sondierungen über eine mögliche Zusammenarbeit mit den Grünen fortgesetzt. Die Atmosphäre sei positiv, sagte Kurz am Sonntag vor Beginn der neuen Gesprächsrunde. Grünen-Chef Werner Kogler sagte, die Grünen seien kompromissbereit.

Schließlich müsse überlegt werden, was die Folgen wären, wenn die ÖVP mit einer anderen Partei zusammen arbeite.

Bruch der Koalition im Mai

Die ÖVP hatte am 29. September um sechs Prozentpunkte auf 37,5 Prozent zugelegt. Die Sozialdemokraten (SPÖ) verloren 5,7 Punkte und kamen auf 21,2 Prozent. Die Rechtspopulisten des bisherigen Koalitionspartners FPÖ sackten um 9,8 Punkte auf 16,2 Prozent ab. Die Neuwahlen waren nach dem Bruch der Koalition im Mai nötig geworden.

ÖVP und Grüne haben fünf Herausforderungen genannt, über die diskutiert werden müsse: die Klimakrise, den Wirtschaftsabschwung, die Migration sowie Bildung und Transparenz. Kurz will am 8. November entscheiden, mit welcher Partei formell Koalitionsverhandlungen beginnen sollen.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.