dha

Weihnachtsgottesdienste in der Türkei

25.12.2018 20:27 Uhr

In vielen Städten der Türkei ging es an den Weichnachtsfeiertagen besinnlich zu. In den landesweit verstreuten ökumenischen Kirchen wurde der Geburt von Jesus Christus in Gottesdiensten gedacht.

Im ökumenischen Patriarchat von Istanbul im Stadtteil Fener, das zum Weltzentrum der Christenheit zählt, fand am Morgen des ersten Weihnachtstages ein Gottesdienst statt. An dem Gottesdienst in der St. Georgskirche unter Leitung des griechisch-orthodoxen Patriarchen Bartholomäus I., dem 270. Nachfolger des Apostels Andreas, nahmen zahlreiche Christen aus dem In- und Ausland teil.

In der historischen Mutter-Maria Kirche in Diyarbakır fand heute ein Weihnachtsgottesdienst statt.

Auch in der osttürkischen Stadt Diyarbakır wurde Weihnachten feierlich begangen. Die Gläubigen der Region kamen in der historischen Mutter-Maria Kirche im Stadtteil Lalebey zu einem Weihnachtsgottesdienst zusammen. Es wurden Kerzen angezündet und gemeinsam an die Geburt Jesu gedacht. An dem Gottesdienst unter Leitung des türkischen Pfarrers Yusuf Akbulut nahmen neben zahlreichen Christen aus der Region auch Vertreter von Organisationen der Zivilgesellschaft teil.

In ökumenischen Kirchen in Izmir, Mersin und Hatay wurden ebenfalls Weihnachtsgottesdienste abgehalten.

In der Türkei leben aktuell ca. 100.000 Christen, davon 85 Prozent in der Region um Istanbul.

(ac/dha)