imago/photothek

Wegen Haushaltsstreit? Trump sagt Teilnahme am Weltwirtschaftsforum in Davos ab

10.1.2019 20:12 Uhr

Selbstverständlich per Twitter hat Präsident Trump seine Teilnahme am Weltwirtschaftsforum in Davos abgesagt. Aber ob tatsächlich der US-Haushaltsstreit der Grund ist?

Er werde die "sehr wichtige Reise" wegen der Unnachgiebigkeit der Demokraten "bei der Grenzsicherheit und der Bedeutung der Sicherheit für unser Land" absagen, erklärte Trump am Donnerstag im Kurzbotschaftendienst Twitter.

Längster "Shutdown" der US-Geschichte?

Das Weltwirtschaftsforum findet vom 21. bis 25. Januar in der Schweiz statt. Im vergangenen Jahr hatte Trump an dem Treffen teilgenommen. Derzeit ist er aber mit einem zähen Kräfteringen mit den oppositionellen Demokraten im Kongress beschäftigt. Sie verweigern ihm die geforderte Milliardensumme für sein Mammutprojekt eines Mauerbaus an der mexikanischen Grenze.

Der Streit hat die Verabschiedung eines neuen Haushaltsgesetzes verhindert und damit seit dem 22. Dezember zur Stilllegung eines Teils der Bundesbehörden geführt. Sollte die Finanzsperre über den kommenden Samstag hinaus andauern, wäre sie die längste der US-Geschichte.

(be/afp)