Wegen Corona: Tierpfleger ziehen zu ihren Schützlingen