imago images/BildFunkMV

Wegen Corona stehen Flüchtlingsheime unter Quarantäne

3.4.2020 17:17 Uhr

Das Coronavirus macht auch vor Flüchtlingsunterkünften nicht halt. Nach der fünften bestätigten Infektion mit dem neuartigen Coronavirus steht eine Landesunterkunft für Flüchtlinge in Schleswig-Holstein unter Quarantäne. Wie das Landesamt für Ausländerangelegenheiten am Freitag mitteilte, hatte die betroffene Frau Kontakte zu anderen Bewohnern der Unterkunft in Neumünster.

"Da sich die jetzt erkrankte Frau über einen längeren Zeitraum im nicht isolierten Teil der Landesunterkunft aufgehalten hat, sehen wir uns zu dieser Maßnahme gezwungen", erläuterte die Leitende Amtsärztin Alexandra Barth. In der Unterkunft leben derzeit rund 400 Menschen. Sie dürfen nun die Landesunterkunft nicht mehr verlassen und auch das benachbarte Verwaltungsgebäude nicht betreten.

Infizierte Frau unter Quarantäne

Die infizierte Frau kam gemeinsam mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern direkt nach Eingang des Testergebnisses in das Quarantäne-Haus. Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes, die Bewohner der Landesunterkunft direkt betreuen, wurden mit Schutzausrüstung ausgestattet und sollen ihre Kontakte nun auf ein Minimum reduzieren.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.