imago images / Kirchner-Media

Wegen Corona: BVB erstattet Ticketpreise zurück

16.4.2020 21:21 Uhr

Bundesligist Borussia Dortmund erstattet allen Ticketinhabern von Heimspielen die Kosten für ihre Eintrittskarten, die durch die Coronakrise ihre Gültigkeit verlieren werden. "Von möglichen künftigen Gesetzesregelungen, die vorsehen, Rückerstattungen durch das Ausgeben von Gutscheinen leisten zu dürfen, werden wir keinen Gebrauch machen", betonte der Klub in einer Mitteilung auf der Vereins-Webseite.

Der BVB verschickt in den kommenden Tagen Emails an die Karteninhaber, in der verschiedene Möglichkeiten zur Wahl gestellt werden: Neben der kompletten Rückerstattung der Ticketpreise ist auch der freiwillige Verzicht auf Rückzahlung möglich. Dabei kann der Anspruch am kompletten Preis oder ein symbolischer Anteil von 19,09 Prozent an den Klub abgetreten werden. Besitzer von BVB-Dauerkarten können darüber hinaus ihre finanziellen Ansprüche als Anzahlung für nächste Saison verwenden oder gegen das neue Trikot für die Spielzeit 2020/21 eintauschen.

"Keine Wahl, egal wie sie auch ausfällt, wird Auswirkungen auf zukünftige BVB-Entscheidungen haben", versichert der Klub. Auch für bereits erworbene Auswärtskarten will der Klub eine Lösung mit den beteiligten Vereinen finden, um die Ticketpreise vollständig zurückzuzahlen. Dies betrifft die Spiele beim VFL Wolfsburg und beim SC Paderborn. Die Tageskarten-Beträge des Geisterspiels in der Champions League bei Paris St. Germain wurden bereits vollständig erstattet.

(gi/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.