imago images / LaPresse

Wechselt Cengiz Ünder vom AS Rom zu Neapel?

16.4.2020 12:30 Uhr, von Chris Ehrhardt

Seit geraumer Zeit halten sich die Gerüchte, dass der AS Rom auf der Suche nach Kapital in der Corona-Krise über Spielerverkäufe nachdenkt. Ein Name, der immer wieder in dem Zusammenhang fällt, ist der türkische Nationalspieler Cengiz Ünder. Nun werden Spekulationen laut, dass der junge Türke innerhalb der Serie A von der Roma zum SSC Neapel wechseln könnte.

Italienische Sportsender melden seit einigen Tagen, dass sich der AS Rom finanziell zur Decke strecken muss und möglicherweise Spieler transferiert werden. Ein Name, der immer in der ersten Reihe genannt wird, ist der türkische Nationalkicker Cengiz Ünder. Ünder ist ein Kicker, der den Giallorossi sicherlich über 20 Millionen in die vom Coronavirus geplagten Kassen spülten könnte. Ein netter Gewinn, denn die Roma hatte Cengiz vor bald drei Jahren für unter 15 Millionen Euro von Basaksehir gekauft.

Tauschgeschäft zwischen der Roma und Napoli eine Option?

Um Ünder, der in der derzeit wegen Covid-19 unterbrochenen Saison der Serie vom Verletzungspech gebeutelt war, ranken sich seit geraumer Zeit Gerüchte. Häufig war von einem Abgang in die englische Premier League gesprochen worden, was aber eher unwahrscheinlich sein sollte. Der dortige Spielstil ist nicht unbedingt das, was Ünder in die Hände arbeitet. Und nun tauchen die Spekulationen zum SSC Neapel auf. Dort weiß man, dass man ein Auge auf den türkischen Nationalspieler hat. Ob allerdings die Kriegskassen von Napoli so voll sind, sich Cengiz zu holen, muss abgewartet werden.

Billig würde ein Transfer von Cengiz Ünder innerhalb der italienischen Liga sicher nicht, denn er steht nach seiner vorzeitigen Vertragsverlängerung noch bis zum Sommer 2023 in der italienischen Hauptstadt unter Vertrag. Ob sich möglicherweise Tauschgeschäfte anbahnen, denn Rom soll angeblich starkes Interesse am 26-jährigen albanischen Außenverteidiger Elseid Hysaj haben, der beim SSC Neapel noch bis Mitte 2021 unter Vertrag steht, ist sicherlich eine spannende Option.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.